Wir sind aus unserem natürlichen Rhythmus gekommen

Unser Lebenswandel stört die wichtige Funktion der Zirbeldrüse

© Adobe Stock - Martha Kosthorst

Aktuelle Blogs

Suchen

Datum

Archive
© Adobe Stock - Martha Kosthorst

Wir wissen, dass der Körper ab etwa dem 25. Lebensjahr beginnt, langsam zu verschleißen. Ein Beispiel: Die Durchblutung der Sehnen lässt ab dem 25. Lebensjahr um ca. 50 % nach.

Auf der anderen Seite ist bekannt, dass viele Menschen vor Jahrtausenden sehr lange gesund und glücklich gelebt haben. Es gibt Autoren, die davon überzeugt sind, dass der Mensch ein biologisches Alter von 144 Jahren erreichen könnte.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts werden wir immer noch von dem Mythos verfolgt, dass Altern Degeneration bedeutet. Wir leben jetzt vielleicht länger, aber von der Lebensqualität her nicht besser.

Was ist nun die Ursache, warum manche Menschen das Älterwerden sehr erfolgreich meistern, schmerzfrei, beweglich und voller vitaler Energie sind? Und warum ist ein großer Anteil der Menschen im Alter mit Schmerzen, Krankheit und vielen Funktionseinschränkungen geplagt?

Wer meine Vorträge und meine Artikel kennt, kann sich fast die Antwort denken.

Die Ursache für ein Altern verbunden mit Schmerzen und Degeneration ist unser Lebensstil. Wir haben die Probleme zu einem großen Teil selbst verursacht.

Ein Grund ist, dass wir unserem natürlichen Lebensrhythmus nicht mehr folgen. Durch künstliche Lichtquellen machen wir die Nacht zum Tag. Dadurch wird ein sehr wichtiges Gehirnorgan beeinträchtigt. Es ist die Zirbeldrüse.

Die Zirbeldrüse hat sich im Laufe der Evolution stark zurückgebildet. Sie ist von ihrer ursprünglichen Größe von circa drei Zentimetern auf wenige Millimeter geschrumpft.

Die Zirbeldrüse ist wie ein Dirigent eines großen Orchesters. Sie koordiniert viele wichtige Abläufe im Körper. Wird die Zirbeldrüse gestört, dann wird unter anderem der Alterungsprozess beschleunigt.

© Adobe Stock - bluedesign

Was stört die Zirbeldrüse? Vor allem Fluorid, Elektrosmog und Stress sind Gift für unsere Zirbeldrüse.

Weitere Gründe für eine beschleunigte Degeneration sind Bewegungsmangel, Bewegungseinseitigkeiten, Ernährung und fehlende Kohärenz im Leben.

All diese Punkte sind Teil unseres Lebensstils. Durch Bewegungsmangel und Einseitigkeiten entstehen muskuläre und fasziale Fehlspannungen und somit eine größere Belastung für unsere Gelenke und Wirbelsäule. Über Jahre gibt es mehr Abrieb z. B. in den Gelenken. Die Ernährung der Zellen wird durch die hohen Spannungen beeinträchtigt.

Somit ist die Grundvoraussetzung für einen gesunden Stoffwechsel in den Körperzellen nicht mehr gewährleistet. Wir legen den Nährboden für ein schnelleres Altern.

Durch ständige Übersäuerung des Gewebes durch Fehlernährung wird ebenfalls das Gewebe im Körper pathologisch verändert, was wiederum den Alterungsprozess beschleunigt.

Was bedeutet Kohärenz und wie wirkt sich ihr Fehlen auf unser Wohlbefinden aus? Dieser Frage möchte ich nächste Woche nachgehen.

Hierzu meine Buchtipps:

Buch - Beweglich sein ein Leben lang

Beweglich sein ein Leben lang
ISBN: 978-3466346356
Thomas Hanna

Buch - Dunkelraum

Dunkelraum. Moderne Techniken der Erleuchtung durch Dunkelheit
ISBN: 978-3954470358
Mantak Chia

Mein Klick-Tipp: Die Zirbeldrüse – Mythen und Fakten von Dieter Broers – https://www.bpv.ch/blog/die-zirbeldruese-mythen-und-fakten/

Ihr Hubert Brüderlein

Grafikquelle: amazon.de; https://stock.adobe.com/de/ © bluedesign, © Martha Kosthorst

Blog teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Andere Blogs, die Sie interessieren könnten

Scroll to Top