Wenn ich mit mir selbst im Reinen bin

Kohärenz als Ziel eines zufriedenen Lebens

© Adobe Stock - goa novi

Aktuelle Blogs

Suchen

Datum

Archive
© Adobe Stock - goa novi

Was bedeutet fehlende Kohärenz im Leben des einzelnen Menschen?

Ein anderes Wort dafür ist Stimmigkeit. Kohärenz umfasst drei Begriffe.

  1. Erklärbarkeit
  2. Machbarkeit
  3. Sinnhaftigkeit

Bereits früher erwähnte ich, dass Gesundheit auch etwas mit Wissen zu tun hat. Wenn dem Menschen klar wird, dass es eine sehr große eigene Einflussnahme auf das Altern, auf die Gesundheit gibt und dass man nicht dem Schicksal der Gene, dem Alter oder noch anderen selbstanerzogenen Grenzen unterworfen ist, dann kann sich alles im Leben ändern.

Es gibt Menschen auf unserem Planeten, die sehr alt werden. Das sind oftmals Menschen, die mit ihrer Umwelt im Einklang leben, die Freude am Sein und Tun haben und ihren Lebenssinn gefunden haben. Diese Menschen leben in der Kohärenz und sind topfit auf allen Ebenen im Alter.

Um das Älterwerden erfolgreich zu meistern, muss man sich auch die wichtigen Fragen im Leben stellen. Die drei wichtigsten Erkenntnisse im Leben sind:

  1. Wir sind alle EINS.
  2. Es ist genug da, es gibt keinen Mangel.
  3. Es gibt nichts, was du tun musst.

Zu Punkt 1

Ich bin fest davon überzeugt, dass wir eine Miniaturform von Gott sind. Das heißt, wenn das tatsächlich so ist, dann haben wir alles in uns, was wir zu einem wunderbaren Leben brauchen.

Das Problem ist, dass wir uns nicht an dieses Wissen, an diese unbegrenzten Möglichkeiten erinnern. Dieses „Erinnern“ ist der Schlüssel zum erfolgreichen Altern.

Wer hilft mir beim Erinnern? Wo ist das Wissen abgespeichert?

Es gibt das Feld, das elektromagnetische Feld oder Quantenfeld, es gibt jedoch noch andere Bezeichnungen dafür. In diesem Feld ist all das Wissen und viel mehr abgespeichert. Die Kunst ist es, Zugang zu diesem Feld zu erhalten.

Wer hilft mir dabei? Die Zirbeldrüse.

Stellen Sie sich vor, die Zirbeldrüse wirkt wie eine Antenne zwischen dem Kosmos und unserem Körper.

Wie stelle ich den Kontakt zu diesem Wissen her? Wie immer gibt es viele Wege. Eine sehr gute Möglichkeit ist die Form der Meditation.

Wir wollen bei der Suche nach Lösungen unseren Verstand einsetzen. Unser Verstand ist jedoch begrenzt. Deshalb ist es günstig, ab und zu nicht bei Verstand zu sein. Genau dies geschieht bei der Meditation.

© Adobe Stock - WavebreakmediaMicro

Die Meditation versucht, den Verstand einzuschläfern und den Kontakt zur Seele herzustellen.

Durch diesen Zugang entstehen neues Wissen, neue Erfahrung und die Möglichkeit, sein Älterwerden erfolgreich zu gestalten.

Große Erfindungen wurden meist nicht am Schreibtisch gemacht, sondern es war in einem Art „Flowzustand“. Dieser Zustand lässt uns Grenzen überwinden. In diesem Zustand wird das Leben großartig und das Älterwerden macht Freude.

Gibt es wirklich keinen Mangel in unserer Welt? Und was ist mit den Dingen, die ich glaube, wirklich tun zu müsse? Diese beiden abschließenden Fragen behandle ich in der kommenden Woche.

Hierzu meine Buchtipps:

Buch - Beweglich sein ein Leben lang

Beweglich sein ein Leben lang
ISBN: 978-3466346356
Thomas Hanna

Buch - Dunkelraum

Dunkelraum. Moderne Techniken der Erleuchtung durch Dunkelheit
ISBN: 978-3954470358
Mantak Chia

Mein Klick-Tipp: Die Zirbeldrüse – Mythen und Fakten von Dieter Broers – https://www.bpv.ch/blog/die-zirbeldruese-mythen-und-fakten/

Ihr Hubert Brüderlein

Grafikquelle: amazon.de; https://stock.adobe.com/de/ © goa novi, © WavebreakmediaMicro

Blog teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Andere Blogs, die Sie interessieren könnten

Scroll to Top