Zusammenbringen, was zusammen gehört

Ganzheitsmedizin statt Wirtschaftlichkeit um jeden Preis

© Adobe Stock - Stockfotos-MG

Aktuelle Blogs

Suchen

Datum

Archive
© Adobe Stock - Stockfotos-MG

Es gibt vieles in der Medizin, das nicht gut läuft. Meiner Meinung nach werden eher Krankheiten verwaltet als eliminiert.

Solange die Ausbildung in der Medizin ihren Fokus auf Pathologie, apparative Diagnostik und Therapien legt, die den Körper von Geist und Seele trennen, wird es keine grundsätzliche Verbesserung geben.

Das Problem ist die geistige Haltung von gewissen Verwaltungsapparaten und Institutionen, die den Medizinapparat steuern.

Für mich dürfte es keine Trennung zwischen Schulmedizin, komplementär – oder alternativer Medizin geben. In dem Augenblick, in dem getrennt wird, geht der Blick über die Zusammenhänge verloren. Es wird nur noch symptomorientiert  diagnostiziert und behandelt.

Ich werde im Alltag immer wieder mit Patienten konfrontiert, denen eine Operation keine Verbesserung gebracht hat. Die Patienten gehen z. B. zum Operateur und stellen ihr Problem nochmals vor. Oft kommt dann die Aussage: „Die Schraube sitzt gut, die Operation ist gelungen, ich kann nichts weiter für Sie tun. Ich habe meine Arbeit getan.“

Nun beginnt oft der Leidensweg des Patienten. Viele weitere Arztbesuche sind dann die Regel, in der Hoffnung, dass irgendeiner das Problem finden und lösen wird.

Es gibt eine Studie, die besagt, dass ein chronischer RückenSchmerzpatient bis zu 12 Jahre suchen muss, um die Therapie zu finden, die ihm dann endgültig hilft.

© Adobe Stock - Ingo Bartussek

Anstatt die ständigen Besitzstandswahrungen durch irgendwelche Artikel zu untermauern, wäre es meiner Meinung nach sinnvoller, dir richtigen Fragen zu stellen.

Wir sollten alle gemeinsam unser System hinterfragen, das auch den Ärzten nicht die Luft zum vernünftigen Arbeiten lässt. Wir sollten gemeinsam fordern, dass die klinische Praxis die Wissenschaft führen muss und nicht umgekehrt.

Oft wird die Wissenschaft missbraucht für wirtschaftliche Vorteile. Die Wissenschaft soll uns Menschen dienen. Gewinne müssen sein, keine Frage, jedoch nicht auf Kosten der Patienten und der im Medizinwesen tätigen Menschen.

Gerne kann man sich hinter den Wörtern „Pseudowissenschaft“ oder „Seriöse Wissenschaft“ verstecken und die Unterschiede wieder als Gräben aufbauen.

Wer hat dadurch einen Nutzen? Keiner, weder Patient noch ärztliches Personal.

Lasst uns dass Zusammenbringen, was zusammen gehört.

Die Lösung ist eine Ganzheitsmedizin, die Veränderung der Ausbildung im Medizinbereich und das Auflösen von medizinischen Institutionen und Strukturen, die zu sehr die Wirtschaftlichkeit und Politik in den Vordergrund stellen.

Meine Buchtipps hierzu:

Buch - Heilen verboten - töten erlaubt

Heilen verboten – töten erlaubt:
Die organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen
ISBN: 978-3442153275
Kurt G. Blüchel

Buch - Ärzte gefährden Ihre Gesundheit

Ärzte gefährden Ihre Gesundheit.
Ein Arztbesuch kann zu einem langsamen und schmerzhaften Tod führen.
ISBN: 978-3864450884
Bernd Neumann

Ihr Hubert Brüderlein

Grafikquelle: amazon.de; https://stock.adobe.com/de/ © Stockfotos-MG, © Ingo Bartussek

Blog teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Andere Blogs, die Sie interessieren könnten

Scroll to Top