Wenn die Umgebung auf die Gelenke geht

Arthrose Teil 04: Umweltbelastung und Stress als Auslöser

© 123rf.com - Roberto Piras

Aktuelle Blogs

Suchen

Datum

Archive
© 123rf.com - Roberto Piras

Liebe Leserinnen und Leser,

chronische Entzündungen aufgrund von falscher Ernährung sind nach Meinung von immer mehr Experten ein Arthroseauslöser. Negative Einflüsse auf den Entzündungshaushalt des Körpers und damit auf die Gelenksgesundheit gehen aber nicht immer durch den Magen – manchmal liegen sie in der Luft und sind de facto unsichtbar …

Ein nach meiner Ansicht noch vielfach unterschätzter Faktor für entzündliche Erkrankungen ist das Thema Elektrosmog. Durch dauerhafte Einwirkung von elektromagnetischer Strahlung durch Smartphone, PC-Arbeit und WLAN-Systeme werden nach Meinung von einigen Experten Spannungen im Körper immer mehr aufgebaut. Diese Erhöhungen der Spannung in der Muskulatur und den Faszien belasten nicht nur unser Immunabwehrsystem, sondern auch Gelenke. Dauerhafte elektromagnetische Felder können auch Entzündungen freisetzen, die nicht nur an Gelenken ihr Unwesen treiben.  Mittlerweile können aus meiner Sicht die Beeinträchtigungen durch Elektrosmog nicht mehr geleugnet werden. Auch hier gilt es bei degenerativen Erkrankungen anzusetzen.

© 123rf.com - jrcasas

Ein weiteres Thema ist chronischer negativer Stress. Durch diesen Stress werden Hormone aktiviert, die über die Blutbahn in die Zellen gelangen. Dort werden Gene aktiviert, die Krankheiten auslösen oder fördern können. Um in die Heilung, in die Regeneration zu kommen, ist ein positiver Gefühlszustand dringend nötig. Wer sein Leben überwiegend in einer negativen Stimmungslage verbringt, wird sich weniger bewegen, wird weniger soziale Kontakte pflegen, wird sich meist ungesund ernähren. Durch diese Lebensweise ist die Chance einer Gesundung kaum möglich.

Nun sind wir beim Kern von degenerativen Erkrankungen, wie z. B. der Arthrose.

Hier ist es nützlich, zu unterscheiden: Sind die Gesundheitsprobleme akut oder chronisch? Die Schulmedizin agiert hervorragend bei akuten Beschwerden, z. B. bei Unfällen, akuten Blinddarmbeschwerden oder bei Frakturen.

Wenn es allerdings um chronische Leiden geht wie z. B. bei einer Arthrose, helfen keine aus Sicht des Patienten passiven Akutmaßnahmen wie eine Medikamentierung. Hier hilft oft nur noch eine Veränderung im Lebensstil.

Sebastian Kneipp hat es treffend formuliert. „Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel.“

Im nächsten Blog erzähle ich Ihnen, warum man im Knochen die Geschichte eines Menschen lesen kann.

Bleiben Sie gesund und neugierig!

Ihr Hubert Brüderlein

Grafikquelle: https://de.123rf.com/ © Roberto Piras, © jrcasas

Blog teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Andere Blogs, die Sie interessieren könnten

Scroll to Top