Am Anfang steht eine wichtige Frage

Elektronen Teil 04: Das 9-Punkte-Programm in die Eigenverantwortung

© 123rf.com - siphotography

Aktuelle Blogs

Suchen

Datum

Archive
© 123rf.com - siphotography

Liebe Leserinnen und Leser,

der ehemalige Spitzensportler und Manager Helmuth Matzner und seine Frau waren schwer krank und wurden von den Ärzten bereits aufgegeben. Matzner fing an, sich intensiv mit dem Studium physiologischer Vorgänge im Körper zu befassen. Das mündete in ein 9-Punkte-Programm, das nicht nur den Matzners ihre Lebensqualität wieder gegeben hat, sondern das Matzner auch mit anderen Menschen auf seiner Website teilt: https://helmuthmatzner.com.

Worum geht es dort?

Es geht um Gesundheit und Lebensfreude bis ins hohe Alter. Es geht um die Erkenntnis, wie die Natur und ihre Gesetzmäßigkeiten funktionieren. Es geht darum, Zusammenhänge dieses naturwissenschaftlichen Wissens für uns selbst zu entdecken. Mit diesem 9-Punkte-Programm gibt Helmuth Matzner nachvollziehbar auch für medizinische Laien eine „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Dieses 9-Punkte-Programm hat sich in der Praxis tausendfach bestens bewährt. Ich selbst war von einem sehr schweren körperlichen Problem betroffen. Mit Helmuths 9-Punkte-Programm wurde mir wieder ein neues Leben geschenkt.

Dafür bin ich sehr dankbar und ich gebe dieses Wissen und meine Erfahrungen deshalb gerne weiter.

Das 9-Punke-Programm nach Helmuth Matzner wird uns in den kommenden Wochen im Blog beschäftigen.

Punkt 1

Was will ICH und wer bin ICH?

Seit vielen Jahren stelle ich meinen Patienten/innen immer wieder die gleichen Fragen? Worum geht es im Leben? Hast du dir schon einmal die, aus meiner Sicht, wichtigste Frage im Leben gestellt?

Wer bin ich?

Darüber hinaus gibt es noch weitere wichtige Fragen wie:

Woher komme ich?

Wohin gehe ich?

Was ist der Sinn meines Lebens?

Wie funktioniert das Leben?

Die meisten meiner Patienten hatten darauf keine Antwort oder haben in ihrem Leben über diese Fragen nie länger nachgedacht.

Wer bin ich? – Warum ist diese Frage so unglaublich wichtig?Ihre Antwort spiegelt das eigene Weltbild wider. Liebe Leserinnen und Leser, Ihr Weltbild, Ihre Glaubenssätze, Ihre Überzeugungen über das Leben, über Ihr Selbst spiegeln sich auf allen Ebenen in ihrem Leben wider.

Haben Sie die Überzeugung, Sie seien das pure physische Ergebnis einer zufälligen Evolution? Dann ist das ihr gutes Recht. Doch mit dieser Einstellung nimmt der Mensch unbewusst mehr und mehr die Opferrolle an. Oft höre ich von diesen Menschen Sätze, wie …

… das ist halt das Alter.

… da kann man nichts mehr machen, damit muss ich leben.

… das sind eben die Gene.

Mit dieser Einstellung muss man eben nicht leben!

Ich habe für mich die Frage – wer bin ich und wer möchte ich sein? – vor vielen Jahren selbst beantwortet.

Ich bin ein geistiges Wesen, ich bin unendlicher Geist, ich bin wie alle Menschen ein göttliches Wesen. Mit dieser Überzeugung, mit diesem Weltbild nehme ich die Mitschöpfer-Rolle an. Jeder Mensch hat die Wahl, bin ich Opfer oder Schöpfer? Man hat uns Menschen seit Jahrtausenden immer wieder eingeredet, wir wären Zwerge, in Wirklichkeit sind wir Riesen. Ich will einen berühmten Heiler zitieren, der es einmal treffend formuliert hat: Es gibt kein Unheilbar, es gibt nurunheilbare Menschen.

© 123rf.com - andose24

Der Inhaber einer bekannten privaten Krebsklinik in Deutschland hat für eine internationale Gesundheitsorganisation über zehn Jahre sehr viele Krebskranke interviewt, die den Krebs besiegt haben. Die Organisation wollte herausfinden, was unterscheidet Krebspatienten, die diese Krankheit überlebt haben, von denen, die sie nicht überlebt haben?

Die Antwort zeigt in vielen Fällen: Die Überlebenden haben im Prozess ihrer Krebserkrankung irgendwann die Selbstverantwortung (Schöpferrolle) übernommen und sich SELBST um alternative Lösungsmöglichkeiten bemüht. Bildlich gesprochen, sie sind vom Beifahrersitz auf den Fahrersitz gerutscht und haben Entscheidungen getroffen.

Wenn ich neue Patienten zum ersten Mal untersucht habe, stelle ich immer die Frage: Was ist Ihr Ziel, was wollen Sie? Abhängig von den Antworten kann ich relativ schnell die Prognose für einen Genesungsverlauf abgeben. Ich versuche auch immer zu erklären, dass kein Arzt, kein Therapeut heilen kann. Es heilt die Natur und wir können mit einer klaren Zielvorstellung und mit unserem Welt- und Selbstbild den Heilungsverlauf sehr stark beeinflussen.

Wir können als unendlicher, ewiger Geist gezielt und direkt unsere Gene durch unseren Lebensstil hin zur Gesundheit beeinflussen. Das ist das erklärte Ziel des 9-Punkte-Programms nach Helmuth Matzner.

Bleiben Sie gesund und neugierig!

Ihr Hubert Brüderlein

Grafikquelle: https://de.123rf.com/ © andose24, © siphotography

Blog teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Andere Blogs, die Sie interessieren könnten

Scroll to Top