Unfallopfer Gefühle

Haben Emotionen eine anatomische Basis?

© Adobe Stock - psdesign1

Aktuelle Blogs

Suchen

Datum

Archive
© Adobe Stock - psdesign1

Haben unsere Gefühle eine biologisch-anatomische Grundlage? Können Unfälle oderLebenswandel unsere Emotionen und sogar unseren Charakter beeinflussen? Lesen Sie in unsererneuen Reihe „Die Macht der Gefühle“ wie Einflüsse auf das Gehirn –durch Unfälle, aber sogar auch durch unsere Ernährung – unsere Gefühle undStimmungslagen verändern.

Der Tag, an dem Phineas Gage seine Gefühle verlor, war der 13. September 1848. Die Voraussetzung, Gefühle wahrzunehmen und diese zu verarbeiten, ist die Basis für ein selbstbestimmtes Leben. Bei Phineas Gage war der Bereichim Gehirn zerstört, in dem die Gefühle verarbeitet werden. Wer war Phineas Gage und was passierte andiesem 13. September 1848, so dass sich die Wissenschaft nach mehr als 150 Jahren immer noch mit diesem Fallbeschäftigt?

Phineas Gage

Phineas Gage arbeitete als Sprengmeister für die Firma Rutland & Burlington Railroad.Mr. Gage war ein fleißiger, verantwortungsbewusster, zielstrebiger, dynamischer junger Mann. Er galt in seiner Firma als einer der fähigsten Mitarbeiter. Er war ein Vorbild für alle Kollegen bis zu dem Tag, an dem der Unfall geschah. Danach war Phineas wie ausgewechselt. Seine Persönlichkeit hatte sichradikal verändert. Doch was passierte genau an diesem heißen Septembertag?

In seiner Eigenschaft als Sprengmeister hatte er an diesem Nachmittag Pulver und Zündschnur in einembestimmten Sprengloch versenkt und einen Kollegen aufgefordert, Sand hineinzustopfen. Mr. Gage wurde abgelenkt, blickte über die Schulter nach hinten und wollte nachsehen, was los war.

Durch die Ablenkung vergaß er, abzuwarten bis sein Kollege den Sand eingefüllt hatte, und bearbeiteteden Sprengstoff direkt mit der Eisenstange. Am Felsen entstanden Funken. Die komplette Sprengladung ging in die Luft.

Bei dieser Explosion schoss die 1,10 Meter lange und 3 cm dicke Eisenstange von unten nach oben durchseinen Schädel und verursachte einen großen Wundkanal. Die Stange trat unterhalb des linken Wangenknochens in denKopf ein und oben am Kopf wieder aus. Während des Unfalls blieb Gage bei Bewusstsein und war später in der Lage, über den gesamten Hergang des Unfalls zu berichten. Er überlebte den Unfall, lediglich seinlinkes Auge wurde zerstört.

Der Unfall des Phineas Gage ist für die neurowissenschaftliche Forschung von großer Bedeutung. Nach Angaben seines Arztes war er nach ein paar Wochen wieder körperlich hergestellt und seine kognitiven Fähigkeiten, sein Gedächtnis, seineSprachfähigkeit, Intelligenz sowie seine Motorik waren völlig intakt.

In der Zeit nach dem Unfall kam es jedoch bei Gage zu auffälligen Persönlichkeitsveränderungen.Aus dem besonnen, freundlich und ausgeglichenen Gage wurde ein impulsiver, kindischer und unzuverlässiger Mensch. Er ging mit seinen Mitmenschen respektlos um. Seine Ausdrucksweisewar so schrecklich, so dass viele Menschen seine Gegenwart mieden.

Was genau machte den vorher so beliebten Phineas zum Misanthropen? Das lesen Sie nächste Woche in meinem Blog.

Ihr Hubert Brüderlein

Grafikquelle: historisches Bildmaterial gemeinfrei; https://stock.adobe.com/de/ © psdesign1

Blog teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Andere Blogs, die Sie interessieren könnten

Scroll to Top